Ortsinformation Templin

ALLGEMEINE ANGABEN

PLZ17268
AmtStadt Templin
Ortsteil vonStadt Templin

MUSEEN

MuseenStraßeInformation
Berliner Tor "Lebensräume"Berliner TorAusstellung über den Naturpark Uckermärkische Seen und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Uckermärkisches VolkskundemuseumPrenzlauer Tor 1Es werden Lebensweise und Alltagskultur der Bevölkerung dargestellt. Schwerpunkte dabei sind:
die Waldarbeit (z. B. Harzen, Köhlerei, Waldglasherstellung, Pantinenmacherei);
die Templiner Stadtgeschichte;
die Wasserbewirtschaftung (Schifffahrt, Flößerei, Fischerei);
ländliche Traditionen und Feste;
die Geschichte des Rundfunks und der Rundfunktechnik

PARKANLAGEN

ParkanlagenStraßeInformation
Lehmann-GartenPrenzlauer Allee 28Führungen zur Geschichte von Kulturpflanzen, zu Phytotherapie, zur Geschichte des ehemaligen Joachimsthalschen Gymnasiums;
Nach langer bewegter Geschichte dient der Lehmanngarten
der Erhaltung von Kultur-, Heil-, und Wildpflanzen,
der umwelt- und kunstpädagogischen Erziehung und
der wissenschaftlichen Forschung.

TOURISTENINFORMATION

TouristeninformationStraße
TourismusServiceTemplin
Obere Mühlenstraße 11

VERANSTALTUNGEN

MonatVeranstaltungZeitInformation
04Frühlingsfest30. April - 01. MaiZum Frühlingsfest in Templin erwartet die Besucher an allen Veranstaltungstagen ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Höhepunkt des Frühlingsfestes ist in jedem Jahr das Maibaum-Stellen und der Tanz in den Mai am Abend des 30. April.
08Weinfest2. Augustwochenende (Freitag und Samstag)Das Weinfest hat in Templin ist inzwischen schon Tradition. Zahlreiche Winzer laden die Templiner und ihre Gäste auf den Marktplatz ein. Weinverkostung und ein Unterhaltungsprogramm lohnen einen Besuch.

BUCHTITEL

BuchtitelAutorVerlag
Mittelalterliche Stadtansicht - TemplinPeter FeistKai Homilius Verlag
Siegbert Stehmann in Templin, Fehrbellin und Berlin 1936 - 1939Gerhard SprengerKleist-Gedenk- und Forschungsstätte
TemplinKaren Schaelow-WeberKunstverlag Peda Gregor
Templin - ArchivbilderSiegfried Breyer, Ulrich DrewinSutton
Templin - ZeitsprüngeSiegfried BreyerSutton

PERSÖNLICHKEITEN MIT BEZUG ZUM ORT

PersonGeborenGestorbenInformationOrtsbezug
Gustav Lehmann12.06.1853
in Brück
07.03.1928
in Templin
deutscher Pädagoge und BotanikerGustav Lehmann war ab 1880 Lehrer am Joachimsthalschen Gymnasium, und kam mit diesem 1912 nach Templin, wo er zu Lehr- und Versuchszwecken einen Botanischen Garten an der Schule anlegte (heutiger Lehmann-Garten).
Johann Gottfried Kemmeterunbekannt
in Brück
1784
in Berlin
Johann Gottfried Kemmeter war königlicher Hofbaumeister.Nach Plänen von Johann Gottfried Kemmeter wurde das Templiner Rathaus erbaut.
Karl Samuel Schmidtunbekannt
in Brück
unbekannt
in Berlin
Nach Plänen von Karl Samuel Schmidt wurde das Rathaus in Templlin erbaut.
Robert Eitner22.10.1832
in Breslau
02.02.1905
in Templin
Robert Eitner war ein deutscher Musikwissenschaftler, Quellenforscher und Bibliograph.Seit 1882 lebte Eitner in Templin, wo er auch starb.